Bei der angezeigten Geschichte handelt es sich um eine gekürzte Version. Um die ganze erotische Geschichte lesen zu können, musst Du Dich einloggen. Ein Altersnachweis ist nicht erforderlich. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Disclaimer von sevac.com. Sevac.com ist für den Inhalt der Geschichte nicht verantwortlich und distanziert sich von selbigem. Das Copyright liegt beim Autor. Jegliche Weiterverbreitung der Geschichte ist, wenn nicht ausdrücklich anders angegeben, untersagt.
Kommentare: 4 | Lesungen: 1542 | Bewertung: 7.76 | Kategorie: Sonstiges | veröffentlicht: 30.07.2018

Irrungen und Wirrungen

von

Der Sand unter mir hatte sich kaum abgekühlt und obenrum machte sich eine unerträgliche Wärme breit. Es war die über mich gelegte Decke, unter der ich schmurgelte.

>Hatte Tim es sich doch noch überlegt?<

Blinzelnd begrüßte ich den neuen Tag. Langsam richtete ich mich auf und legte die Decke beiseite, es wurde deutlich kühler, aber nicht unangenehm. Sofort spürte ich die Sonnenstrahlen auf meinem Rücken und verschwommen erinnerte ich mich an dieses malerische Bild des letzten Abends. Bedächtig war der Feuerball am Horizont ins Wasser getaucht.


Das leise Schnarchen brach in dieses sinnliche Bild ein, übertönte sogar das leichte Rauschen des sich zurückziehenden Wassers. Die Ebbe gab den Blick auf unzählige Meeresbewohner, jenseits der eigentlichen Wasserlinie, frei. Neben mir lag Anna.

>Die gute Anna.<

Sie schlief tief und fest, hatte ein entspanntes Gesicht, umgeben von ihren langen Haaren, die sich vor ihre Nase verirrt hatten. Die brünetten Haare wirkten wie ein Schatten, ein Schatten hinter dem man sich verbergen kann.


Behäbig stand ich auf, die schwere Kugel vor mir ließ nichts anderes zu, war eins mit der Natur. Der kaum spürbare Wind erfrischte mich, schmeichelte meiner Haut. Es waren nur wenige Schritte, schon spürte ich das Watt unter meinen Füßen.


Das gestern, mit dem Spaten meines verstorbenen Onkels ausgehobene Loch, Anna hatte richtig geschuftet, stand voll Wasser. Wie einen runden Whirlpool hatte sie es angelegt, zwei Personen würden sich angelehnt gegenüber sitzen können.

>Danke Anna. Du bist die Beste.<

Ich drehte mich um, meine Freundin schlief immer noch. Ziellos stapfte ich durch den Schlick, am Rande meiner kleinen Hallig, der schon hoch stehenden Morgensonne entgegen. Diese endlose Weite, die Reflexion des Sonnenlichts auf dem Wasser, wirkte beruhigend auf mich, konnte mich aber nicht von allen Gedanken befreien.

>Was hatte ihm nicht gepasst? War es meine Gier nach Leberwurstbrot mit Erdbeermarmelade? Er fand das ekelhaft. Andere Schwangere, so liest man es immer wieder, stopfen sich mit sauren Gurken voll. Das finde ich ekelhaft. Den Blumenkohlauflauf hatte er auch nicht angerührt. Und dann diese Ausflüch

Login erforderlich!
Um weiterlesen zu können, musst Du Dich einloggen.
Passwort vergessen?
Du hast noch keinen Zugang zu sevac.com? Hier geht's zur Anmeldung.

Anmeldung und Nutzung sind kostenlos. Um die angezeigte Geschichte weiterlesen zu können, ist kein Altersnachweis notwendig, da es sich um eine erotische Geschichte handelt (nicht pornografisch!). Die Anmeldung dauert keine zwei Minuten.

Kommentare


Hassels
(AutorIn)
dabei seit: Jan '15
Kommentare: 17
Hassels
schrieb am 31.07.2018:
»Ein Bravo den Trolls!!!
3,5 von 10 Wertungen im Bereich von 1-3 zeugt von besonderer Reife!!!!
14.08. Diese Geschichte und auch Du - Karma hatte ich bei einem Wettbewerb eingestellt, jede Geschichte durfte nicht mehr als 600 Worte haben. Es ist gar nicht so leicht mit einer solchen Begrenzung und einem einzubindenden Begriff 'Sommerstaub' eine passable Geschichte zu erzählen. Versucht es einmal.«

S-Single
dabei seit: Jan '01
Kommentare: 93
Schlafloser Single
schrieb am 31.07.2018:
»Hallo, Hassels,
ruhig bleiben. Du hast schön geschrieben, eine angenehme Wortwahl benutzt und das Thema interessant angegangen. Ich hätte es gern etwas ausführlicher gehabt, um den Gedanken und Ängsten mehr Raum zu bieten. Aber das braucht es nicht. Das Problem, das ich dabei sehe ist, dass wenig Erotik vorkommt. Natürlich hast du deswegen auch diese Kategorie gewählt, aber Sevac ist nun mal ein Forum für erotische Geschichten, weshalb einige Leser anderes erwarten. Und das, laut diversen unterschiedlichen Untersuchungen, die Niederkunft von einem nicht unerheblichen Prozentsatz Frauen als Teil des Sex angesehen wird, ist weitgehend unbekannt. Allerdings wimmelt das Internet von Seiten mit schwangeren Frauen, da es genügend Männer gibt, die einen Fetisch in dieser Hinsicht haben. Aber vielleicht hast du Recht, und es braucht tatsächlich eines bestimmten Wissens oder Reife, um das zu verstehen. Ich finde die Geschichte schön.«

tomy27
dabei seit: Jan '04
Kommentare: 107
schrieb am 02.08.2018:
»Schlafloser Single hat schon alles geschrieben was es zu sagen gibt. Die Geschichte ist in meinen Augen sprachlich gut und das Thema wurde geschickt verpackt. Sie ist allerdings auch sehr (zu?) kurz. Zum Thema selbst, vielleicht haben sich einige Leser daran gestört, dass Sex und Erotik in der Geschichte nicht wirklich vorkommen, aber dafür ist die Kategorie "Sonstiges" ja da.«

lucaduff
dabei seit: Sep '03
Kommentare: 64
schrieb am 06.08.2018:
»Humor vom Feinsten!! Ob Wirklichkeit oder nicht, mir gefällt es wie der Autor diesen so ernsten und mit Emotionen vollgeladenen Vorgang beschreibt.«



Autorinformationen Autorinfos
 Geschichte melden
Anzeige