Bei der angezeigten Geschichte handelt es sich um eine gekürzte Version. Um die ganze pornografische Geschichte lesen zu können, musst Du Dich einloggen. Ein Altersnachweis ist erforderlich. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Disclaimer von sevac.com. Sevac.com ist für den Inhalt der Geschichte nicht verantwortlich und distanziert sich von selbigem. Das Copyright liegt beim Autor. Jegliche Weiterverbreitung der Geschichte ist, wenn nicht ausdrücklich anders angegeben, untersagt.
Kommentare: 25 | Lesungen: 8795 | Bewertung: 7.88 | Kategorie: Cuckold Geschichten | veröffentlicht: 17.05.2011

Mein Mann, der Cuckold - Teil 1

von

Die Annehmlichkeit, einen Cuckold zum Mann zu haben - Teil 1

© caliban66

Orgasmus am Morgen ...

Es hatte lange gedauert, bis Christian so weit war, dass ich rundum zufrieden mit ihm sein konnte. Doch jetzt, an unserem vierten Hochzeitstag, konnte ich seine Ausbildung als beendet betrachten und mir zu einem prächtigen Cuckold gratulieren. Ja, eigentlich war er mehr als das - ein Spielzeug für alle meine Bedürfnisse, ob sie nun pervers waren oder gar ihm schier Unmögliches abverlangten. Seit einigen Wochen hatte er mich nicht mehr enttäuscht und so beschloss ich, ihm an diesem Tag seine letzte Weihe zu geben.

Seit Tagen hatte der Gute nicht mehr abgespritzt, denn selbstverständlich durfte er das nur, wenn ich es ihm erlaubte und unter meiner Aufsicht. Diesbezüglich hatte ich ihn so gut trainiert, dass er es schaffte, jederzeit innerhalb von 20 Sekunden abzuspritzen, egal wo ich es ihm befahl und wie unmöglich die Örtlichkeit war. Das Kommando ‚Wichs’ ließ für ihn nur eine Alternative zu. Natürlich durfte er sein kostbares Sperma nicht vergeuden, das hatte ich ihm schon ganz zu Anfang beigebracht. Und vergeudet war jeder Tropfen, der nicht in seinem Magen landete. Wenn ich gut gelaunt war, durfte er mir in die Hand spritzen und es dann von dort auflecken, doch meist musste er dafür seine eigene Hand benutzen. Beide Varianten hatten seinen Reiz für mich, und nur darauf kam es an.

Als wir an besagtem Morgen aufwachten, begannen wir den Tag mit dem üblichen Ritual. Ich ging auf die Toilette pinkeln, während Christian mit seiner Morgenlatte im Bett blieb. Ich liebe es, wenn Männer einen Ständer haben und so war es seine Pflicht, mich am frühen Morgen durch den Anblick seines steifen Schwanzes zu erfreuen. Doch das war nur schmückendes Beiwerk zu seiner eigentlichen Aufgabe. Wie kann man einen Tag besser beginnen, als mit einem gelungenen Orgasmus? Ich

Login erforderlich!
Aus Jugendschutzgründen musst Du Dich an dieser Stelle einloggen.
Passwort vergessen?
Du hast noch keinen Zugang zu sevac.com? Hier geht's zur Anmeldung.

Anmeldung und Nutzung sind kostenlos. Nur die Altersverifikation ist leider kostenpflichtig. Ohne Altersverifikation kannst Du lediglich erotische Geschichten lesen. Pornografische Geschichten können teilweise angelesen werden.

Kommentare


caliban66
(AutorIn)
dabei seit: Sep '10
Kommentare: 24
caliban66
schrieb am 20.05.2011:
»Vielen Dank für dei Kommentare.

Single, du hast sicher recht, aus der Story hätte man mehr machen können. Sogar mit meinem eingeschränkten Talent. Doch das Sujet ist eigentlich nicht so tragend, dass sich der Aufwand groß gelohnt hätte. Es ist eben so eine pure Sexstory ohne großen Hintergrund. De ngroßen Aufwand hebe ich mir für Storys mit mehr Potenzial auf. Trotzdem Danke für deine durchaus berechtigten Einwände.

Gruß
Caliban66«

dompur1
dabei seit: Nov '06
Kommentare: 4
schrieb am 18.05.2011:
»..da freut man sich auf den 2. Teil«

mlle
dabei seit: Jun '01
Kommentare: 23
schrieb am 18.05.2011:
»nur kurz: +1«

mikeeva
dabei seit: Nov '01
Kommentare: 135
schrieb am 18.05.2011:
»10 punkte - deine fortsetzung wird sehnsüchtig erwartet...
gruss eva«

baerle63
dabei seit: Mär '05
Kommentare: 103
schrieb am 18.05.2011:
»Nur Hammer geil,

hoffentlich kommt der 2. Teil bald«

wil1
dabei seit: Jul '04
Kommentare: 9
schrieb am 19.05.2011:
»Der Anfang ist super. Bitte schnell Teil 2«

olty10
dabei seit: Mär '02
Kommentare: 198
schrieb am 19.05.2011:
»Mehr! Mehr! Mehr!

Das soll der ganze Kommentar zu Teil 1 sein!!«

S-Single
dabei seit: Jan '01
Kommentare: 96
Schlafloser Single
schrieb am 20.05.2011:
»Ich lese nicht oft in dieser Kategorie Geschichten oder schreibe etwas zu dem Thema, weil ich einige Fetische nicht nachvollziehen kann. Bei deiner Geschichte habe ich das Problem, den eigentlichen Fetisch nicht zu erkennen. Das kann an mir und meiner Unwissenheit liegen, aber meiner Meinung nach hat deine Heldin einfach nur einen willenlosen Sklaven, dessen Wünsche eher sekundär sind. Er agiert wie ein dressierter Hund, was schade ist, denn in den Momenten, wo er öffentlich präsentiert wird, hättest du seine Gefühle, Wünsche und Ängste beschreiben können, um ihm mehr Leben einzuhauchen.
Natürlich ist die Erzählperspektive dafür nur bedingt geeignet, aber auch das kann man lösen. Du verschenkst an der Stelle Potential. Auch der Moment, an dem sich die Frauen alle lecken lassen. In einem Nebensatz erzählst du, dass sich alle oral befriedigen lassen. Ist da keine Frau bei, die Bedenken hat und zögert? Die Geqwissensbisse gegenüber ihrem Mann hat? Die ein so willenlosen Sexsklaven ablehnt? Das ist das Potential, aus dem man Spannung aufbauen kann. Ich finde es Schade, dass du das verschenkt hast.«

warze
dabei seit: Sep '03
Kommentare: 5
schrieb am 21.05.2011:
»Hammer geil, Fortsetzung wird sehnsüchtig erwartet und könnte auch etwas länger ausfallen !!!

Bitte die Fortsetzung, kommt sie noch ???«

jachthund
dabei seit: Jun '04
Kommentare: 1
schrieb am 21.05.2011:
»Bitte gern mehr!!!!«

ur-berlin
dabei seit: Feb '08
Kommentare: 345
schrieb am 24.05.2011:
»Ist schon recht geil zu lesen. Das man mehr aus der Geschichte hätte machen können ist durchaus möglich, aber nicht unbedingt erforderlich. Ich verstehe es als eine Sexstory, die anmachen soll, ohne groß auf Hintergründe, Moral oder schlechtes Gewissen abzuzielen. Ich meine, das ist mit dieser Geschichte gelungen und ich bin auf eine Fortsetzung gespannt.«

dmdhl
dabei seit: Dez '00
Kommentare: 142
schrieb am 25.05.2011:
»ich finde, es ist eine gute Story! Gebe 8 von 10 Punkten. Und freue mich auf die Fortsetzung...«

ebby
dabei seit: Jan '03
Kommentare: 5
schrieb am 25.05.2011:
»auch ich warte sehnsüchtig auf die fortsetzung.
10 Punkte auch von mir!!!«

celica6
dabei seit: Apr '07
Kommentare: 30
schrieb am 27.05.2011:
»kurz und schlicht erzählt. aberecht gut macht neugierig auf den zweiten teil!«

Berni84
dabei seit: Jan '03
Kommentare: 14
schrieb am 10.06.2011:
»Finde die Story klasse, hoffentlich bald Teil 2«

quene
dabei seit: Nov '00
Kommentare: 1
schrieb am 16.06.2011:
»wikipedia: "Als Cuckold (auch kurz als Cucki oder Cuck) wird vor allem in der BDSM-Szene ein Mann bezeichnet, der in einer festen Partnerschaft oder Liebesbeziehung durch den intimen Kontakt seiner Partnerin mit anderen Männern (sogenanntes Fremdgehen) sexuellen Lustgewinn erlangt."

Sämtliche Beschreibungen aus dem Anfang passen auf einen Sub, aber nicht auf einen Cuckold.«

67max
dabei seit: Feb '02
Kommentare: 26
Cathy
schrieb am 21.06.2011:
»Fortsetzen! Unbedingt!«

uwe9584
dabei seit: Dez '04
Kommentare: 2
schrieb am 04.07.2011:
»ssssssssssssuuuuuuuuuuuuuper bitte schreib weiter«

eck5
dabei seit: Jun '11
Kommentare: 15
schrieb am 05.07.2011:
»schreib bitte schnell weiter,absulut geil«

marcelles69
dabei seit: Jun '08
Kommentare: 4
schrieb am 31.07.2011:
»Ich bitte ebenfalls um Fortsetzung!«

SirErzo
dabei seit: Mai '11
Kommentare: 15
schrieb am 04.12.2011:
»weiter so«

Journey
dabei seit: Mai '11
Kommentare: 134
schrieb am 03.06.2012:
»Ist ein anregender Einstieg und macht Lust darauf, sich zum Cuckold ausbilden zu lassen.......weiter so.....«

wk4271
dabei seit: Okt '01
Kommentare: 39
schrieb am 19.11.2012:
»Nur aus Neugier gelesen, ist nicht mein Ding«

easylike1959
dabei seit: Sep '16
Kommentare: 54
schrieb am 14.10.2016:
»da freut Mann sich seeeeeeeeeeeeeeehr auf die Fortsetzung, wie immer sehr interessante Geschichte. Danke«

Exhasi
dabei seit: Dez '04
Kommentare: 447
Exhasi
schrieb am 11.08.2021:
»Geile Geschichte. Bin gespannt, wie es im zweiten Teil weitergeht.«



Autorinformationen Autorinfos
 Geschichte melden
Anzeige
MehrteilerAlle Teile in einer Übersicht