Bei der angezeigten Geschichte handelt es sich um eine gekürzte Version. Um die ganze pornografische Geschichte lesen zu können, musst Du Dich einloggen. Ein Altersnachweis ist erforderlich. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Disclaimer von sevac.com. Sevac.com ist für den Inhalt der Geschichte nicht verantwortlich und distanziert sich von selbigem. Das Copyright liegt beim Autor. Jegliche Weiterverbreitung der Geschichte ist, wenn nicht ausdrücklich anders angegeben, untersagt.
Kommentare: 11 | Lesungen: 4711 | Bewertung: 7.85 | Kategorie: Cuckold Geschichten | veröffentlicht: 04.01.2011

Mein Weg zum Cuckold 5

von

© Caliban66

„Du hast gesagt, dass Thomas mittlerweile ein richtiger Liebhaber seines eigenen Spermas geworden ist. Das kann jede behaupten. Wenn ich bedenke, wie er sich noch vor wenigen Wochen geschüttelt hat, als Bogdan mir sein Sperma aus der Möse gesaugt hat, kann ich das nicht recht glauben.“


„Aber sicher doch“, fiel ihr Siggi ins Wort. „Er ist so scharf drauf, dass er mir Tag und Nacht nachläuft, um mich voll zu spritzen. Er saugt es mir aus allen Löchern.“


„Dann soll er es beweisen. Doch nicht auf die gewöhnliche Tour. Aus deiner Möse ist das ja offensichtlich nichts Besonderes. Also soll er es aus meiner schlürfen. Die Idee gefällt dir doch auch, Bogdan, oder?“


„Wenn du das so willst, will ich es auch“, antwortete Bogdan salomonisch, und Jasmins: „Brav, mein Lieber“, schien ihn glücklich zu machen. Ob es mit mir auch mal so weit kam? Ich wusste nicht, ob ich das herbeiwünschen oder wie der Teufel das Weihwasser fürchten sollte.

„Au ja!“, klatschte Siggi in die Hände. „Es hat mir schon letztes Mal gut gefallen, wie er dich gefickt hat, und wenn ich weiß, dass er dir hinterher seinen Glibber wieder aus der frisch gefüllten Möse leckt, werde ich ganz kribbelig. Normalerweise kann ich ja nicht genau zusehen, weil es meine Möse ist, aus der er sein Zeug saugt. Hmm, ich freu mich drauf. Du doch auch Thomas, oder?“

Einerseits freute ich mich wirklich drauf, denn wie Siggi ganz richtig bemerkt hatte, liebte ich es über alles, ihre von mir vollgesaute Möse auszuschlecken. Andererseits erkannte ich die schiefe Bahn, auf der sich all diese Dinge abspielten. Was kam als Nächstes? Wo sollte das alles hinführen? Doch wer A gesagt hat und B, der darf sich nicht wundern, wenn er bei C und schließlich bei Z landet.


Den Ausschlag für meine Antwort gab letztlich die einfache Überlegung, dass mir quasi keine Wahl blieb. Entweder mit Siggi weitergehen, oder ohne sie auf der Strecke bleiben. Das hatte sie mir in den letzten Tagen überdeutlich klar gemacht. Und bisher war ich ganz zufrieden mit der Entwicklung. Noch nie hatte ich ein sexuell derart erfülltes Leben gehabt.

„Wie sollte ich nicht begeistert sein, wenn ich ein solch geiles Luder wie Jasmin ficken darf. Und vor allem, wenn ich dadurch beweisen kann, wie weit meine Ausbildung zum Spermasklaven bereits gediehen ist.“

Jetzt hatte ich mich endgültig von jedem Stolz meines früheren Lebens verabschiedet. Mein neuer Stolz sollte es sein, meiner Frau ein möglichst guter Spermalecker zu sein, ihr zu Gefallen jegliche Anweisung ohne Fragen auszuführen. Noch immer war mir nicht klar, woher sie geahnt hatte, dass genau das meine Berufung war, dass es mich glücklich machen würde. Ich jedenfalls hatte es nicht gewusst.

„Eine erstklassige Einstellung hat er schon“, stellte Jasmin fest. „Wenn er jetzt seinen Versprechungen noch Taten folgen lässt, begrabe ich meine Skepsis.“


„Keine Bange, ich habe vollstes Vertrauen zu ihm“, stellte sich Siggi hinter mich.


„Gut, dann komm, mein schöner, geiler Thomas, besorg es mir nach allen Regeln der Kunst und freu dich auf eine Hausmacherladung aus meiner Fotze. Denk aber nicht nur an dich selber, sondern warte, bis ich gekommen bin. Sonst setzt’s was, klar?“

Als wäre das für mich nicht eine Selbstverständlichkeit. Schon immer gewesen.


Obwohl mein Schwanz durch das geile Gerede bereits hart wie eine B

Login erforderlich!
Aus Jugendschutzgründen musst Du Dich an dieser Stelle einloggen.
Passwort vergessen?
Du hast noch keinen Zugang zu sevac.com? Hier geht's zur Anmeldung.

Anmeldung und Nutzung sind kostenlos. Nur die Altersverifikation ist leider kostenpflichtig. Ohne Altersverifikation kannst Du lediglich erotische Geschichten lesen. Pornografische Geschichten können teilweise angelesen werden.

Kommentare


caliban66
(AutorIn)
dabei seit: Sep '10
Kommentare: 24
caliban66
schrieb am 05.01.2011:
»Hey ihr alle,
natürlich freue ich mich sehr, dass euch die Story gefällt und hoffe, dass auch die restlichen Teile gut ankommen und ebenso fleißig kommentiert werden.

Lg
Caliban66«

legshow
dabei seit: Apr '05
Kommentare: 9
schrieb am 04.01.2011:
»G E I L !!! einfach nur geil, bin gespannt wie es weiter geht!!!«

lustsklavemuc
dabei seit: Apr '05
Kommentare: 2
schrieb am 05.01.2011:
»Sehr an- und erregende Cuckold-Story! Freue mich auf die Fortsetzung!«

Nylonbody
dabei seit: Aug '04
Kommentare: 25
schrieb am 05.01.2011:
»geil sage ich nur!!!!«

Geo1955
dabei seit: Okt '03
Kommentare: 19
schrieb am 06.01.2011:
»Geile Geschichte, erregend gut. Bitte schnell weiterschreiben.«

02306
dabei seit: Nov '01
Kommentare: 26
schrieb am 07.01.2011:
»vielen Dank für dien Geschichten, zu diesem Thema gibt es viel zu weng Geschichten. Mache weiter, ich freuhe mich auf die nächsten!
Du könntest auch Facesitting und Spermaküsse mit einbauen.«

caundjo
dabei seit: Dez '00
Kommentare: 59
schrieb am 08.01.2011:
»Absolut grandios!!!«

aldebaran75
dabei seit: Apr '05
Kommentare: 1
schrieb am 10.01.2011:
»Hammer Geil !!
Mehr kann ich dazu nicht sagen.«

suggi1
dabei seit: Aug '02
Kommentare: 104
schrieb am 11.09.2011:
»Es macht einfach geil Eure Geschichten zu lesen. Ich mag den Stil wie Ihr schreibt. Weiter so!!!!«

Kitten666
dabei seit: Mär '13
Kommentare: 68
schrieb am 05.07.2013:
»Geilomat«

Exhasi
dabei seit: Dez '04
Kommentare: 447
Exhasi
schrieb am 20.05.2020:
»Bin gespannt, was sich die beiden Schlampen noch einfallen lassen. Werde sofort Teil 6 lesen.«



Autorinformationen Autorinfos
 Geschichte melden
Anzeige
MehrteilerAlle Teile in einer Übersicht