Bei der angezeigten Geschichte handelt es sich um eine gekürzte Version. Um die ganze erotische Geschichte lesen zu können, musst Du Dich einloggen. Ein Altersnachweis ist nicht erforderlich. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Disclaimer von sevac.com. Sevac.com ist für den Inhalt der Geschichte nicht verantwortlich und distanziert sich von selbigem. Das Copyright liegt beim Autor. Jegliche Weiterverbreitung der Geschichte ist, wenn nicht ausdrücklich anders angegeben, untersagt.
Kommentar: 1 | Lesungen: 1225 | Bewertung: 7.09 | Kategorie: Sex Stories | veröffentlicht: 11.08.2023

Was wäre, wenn

von

Was wäre wenn aus einer mehr als zufälligen Internetbekanntschaft was ganz großes werden würde? Das hab ich mir damals gedacht… aber jetzt 5 Jahre später weiß ich, daß es genau so gekommen ist! Und auf Annas Bitte hin sitze ich gerade an meinem Schreibtisch und versuche alles aufzuschreiben. Alles? Nein das geht nicht!! Gut eineinhalb Jahre ausschließlich eine telefonisch-schriftliche Beziehung. „Seid ihr nicht ganz bei Trost?“ werden nun einige sagen, „das kann doch nie klappen!“ Oh doch, das kann klappen, antworte ich dann, wart’s halt ab, ich erzähle es Dir!

Irgend so ne neumodische Internetplattform, mit wisch und weg, Menschen, die man wie Produkte nach einer Millisekunde zu beurteilen meint. Wisch wisch wisch… und plötzlich ist da dieses Gesicht!!! Ich lese nichts, ich wage es nicht zu blinzeln, sie schaut mich einfach an und nimmt mich gefangen. Ok… doch mal ein Blick auf ihre Daten und schon die erste Ernüchterung… vom Alter her könnte ich ihr Vater sein!? Nein das wird nix, aber einen lieben Gruß dalassen, vielleicht freut sie sich ja darüber?

Nein tut sie wohl nicht, denn es kommt keine Antwort, 2 Monate lang nicht, bis plötzlich… die Tür aufgeht und Du im Wohnzimmer erscheinst und mich fragst „Schatz, hast Du schon angefangen?“. Na klar hab ich das, hab schon 16 Zeilen, schon fast die halbe Geschichte! „Brauchst Du vielleicht noch ein paar Inspirationen?“ fragt mich diese betörende Frau. Bis dahin hab ich nur ihre Stimme gehört, weil sie sich mir von hinten näherte, aber jetzt von der Seite sehe ich, daß sie absolut nackt ins Zimmer kam und nun wieder hinter meinem Stuhl verschwindet.

Ich will ja eine Sexgeschichte schreiben, nichts phantasieren, sondern nichts als die Wahrheit schreiben, doch gerade jetzt geht die Phantasie mit mir durch… will sie mir einen Espresso zur Inspiration bringen, oder… Ob sie vielleicht ahnt, daß ein steifer Schwanz den Lauf der Geschichte durchaus beeinflussen kann? Anna steht hinter mir und trotzdem sehe ich sie irgendwie, als gäbe es in mir Sensoren, die nur auf diese Frau ansprechen! Sensoren, die ihre Hauttemperatur wahrnehmen, andere ihren Herzschlag, leider aber keine für ihr Gehirn, denn das ist bei dieser Frau absolut unmöglich! Dafür aber noch einen Feuchtigkeitssensor, der an einer ganz bestimmten Stelle ihre Feuchtigkeit misst… und der schlägt grad heftig aus!

Ich genieße diesen Moment der Phantasie und schon wird Realität daraus… Die zwei allerweichesten, zartesten, verlockendsten Brüste der Welt schmiegen sich an meinen Hinterkopf! Warum ist noch niemand auf die Idee gekommen, solch einen Ohrsessel zu designen? Ich spüre Annas Herzschlag, obwohl sie mich nur minimal mit ihren Brüsten streichelt! Es war mir neu, daß mein Hinterkopf eine erogene Zone allererster Güte ist. Ich will meinen Kopf drehen, aber sofort legst Du mir eine Hand drauf und flüsterst „Halt still und schließ die Augen!“

Du bewegst nun meinen Kopf, hast ihn zart in Deinen Händen, aber bewegst ihn dennoch mit gewissem Druck an Deine wunderschönen Brüste, wunderschön? Nein wunderfühl, wunderzart, wundervoll! Ja, sie sind wirklich wunder-voll, denn unsere Tochter ist vor knapp 3 Monaten auf die Welt gekommen und Annas Brüste nähren nicht nur unsere Tochter sondern auch meine Lust auf sie! Zuerst spüre und rieche ich einfach nur Annas Haut, die Weichheit ihrer Polster, die mich abwechselnd links und rechts liebkosen. Ich öffne meinen Mund und kann es kaum erwarten ihre pralle Warze aufzunehmen. Milchknospen die nicht schöner und einladender aussehen könnten. Aber Anna drückt meinen Kopf erst mal fester an ihre Brüste, als ob sie mit meinem Kopf durch Streichbewegungen ihren Milchfluss anregen könnte, oder will sie meinen Bart spüren, den sie dort und an anderer Stelle so liebt? Fest hat sie meinen Kopf im Griff und ich sehe vor meinem geistigen Auge wie er ihre Brüste flach drückt und ich sehe… nein ich spüre die ersten Tröpfchen, die an meinen Wangen herunter rinnen!

Jetzt greift meine Nase von Anna gesteuert ins Geschehen ein und darf sich an ihren Milchbrüsten und den geschwollenen Nippeln reiben! Ich rieche die Milch, ich rieche Annas Lust und ich höre sie! Ihr leises Stöhnen verzaubert meine Ohren und schwillt parallel mit dem Druck auf ihre Nippel an.

Es hat eine köstliche Zeitlang gedauert, bis ich die richtige Technik heraus hatte, aber Anna und unsere Tochter waren mir in den letzten 3 Monaten gute Lehrerinnen. Eigentlich sogar 4 Monate, denn schon vor Annas Milcheinschuss dufte ich üben… mit wachsender Begeisterung an wachsenden Brüsten! Auch damals hat es Anna schon sehr genossen, ich hab noch nie erlebt, daß eine Frau solch empfindliche und zärtlichkeitsbedürftige Nippel hat. Naja manchmal… musste ich auch daran knabbern! Bis sie zum Höhepunkt kam!! Ein Traum für uns beide!!

„So mein Lieber, bist Du nun inspiriert genug?“ Gerade mal ein paar winzige Tröpfchen hab ich ergattert und schon soll alles wieder vorbei sein? Aber so war Anna! Nach nun 3 Jahren Zusammenleben, weiß sie so genau, wie sie mich noch geiler, noch lüsterner, noch verrückter nach ihr machen kann. Mein Schwanz klopfte schon von unten an die Schreibtischplatte, aber er durfte nicht mitspielen! Irgendwann hab ich Anna mal erzählt, daß ich schon früher mal Geschichten geschrieben hab, 2-3 Stunden am Stück. Ok, damals war ich deutlich jünger und… ähm potenter und hatte während des ganzen Schreibens eine heftige Latte, nur durch meine Gedanken, die ich zu Papier brachte, die Hände blieben auf dem Tisch… bis zum letzten Wort, danach kam die Belohnung. Normalerweise bekomm ich es nie hin, daß „es“ lange dauert, aber beim Schreiben war das genial und der Orgasmus danach geschah mit deutlich mehr Druck, war ergiebiger und einfach geiler!

Tja und das war wohl nun Annas Taktik? Ich atme noch ihren betörenden Muschiduft aber so schnell wie sie gekommen war, verschwand sie wieder. Jetzt sitz ich wieder vor dieser Geschichte, bin erregt und verlassen zugleich, mein Schwanz zuckt, als würde er nach mehr „Inspiration“ verlangen, aber die muss nun ich ihm liefern… indem ich weiterschreibe.

Ein weiteres Highlight muß ich auch festhalten, es war eine weitergesponnene Idee aus einem youporn-Video… Ich hab in der Arbeit schon einen Versuch gemacht - und sehr darauf geachtet, mich nicht erwischen zu lassen - und bin voller Tatendrang nach Hause gefahren. Das nötige Werkzeug hatte ich daheim und hab mich gleich an die Arbeit gemacht. Anna war noch nicht zu Hause und ich bin gleich in der Küche verschwunden… aber ich wollte kein normales Abendessen zubereiten! Ich hab unseren großen Küchentisch abgeräumt, mein Werkzeug bereitgelegt und erstmal den Tisch vermessen… und mich… und meine Mitte! Kurze Zeit später prangte mitten in der hölzernen Tischplatte ein 57mm großes Loch! Mist, genau in dem Moment kam Anna nach Hause, kam natürlich sofort in die Küche und schaute mich fragend an? „Was machst Du da??“ Aber auf diese Frage war ich vorbereitet und zeigte ihr eine kleine Vase mit 3 schönen roten Rosen drin, ihren Lieblingsblumen. Die letzte Blumenvase fiel einem Mißgeschick zum Opfer und ergoss sich über den gesamten Tisch… „und drum gibt es nun eine Vertiefung, damit das nicht nochmal passiert!“ Schön schauten die Blumen aus, leicht versenkt im Tisch in einer unumfallbaren Vase! „Kannst Du mir helfen den

Login erforderlich!
Um weiterlesen zu können, musst Du Dich einloggen.
Passwort vergessen?
Du hast noch keinen Zugang zu sevac.com? Hier geht's zur Anmeldung.

Anmeldung und Nutzung sind kostenlos. Um die angezeigte Geschichte weiterlesen zu können, ist kein Altersnachweis notwendig, da es sich um eine erotische Geschichte handelt (nicht pornografisch!). Die Anmeldung dauert keine zwei Minuten.

Kommentare


tom91207
dabei seit: Aug '02
Kommentare: 202
schrieb am 16.08.2023:
»Eine sehr schöne und liebevolle Geschichte. Toll!!!«



Autorinformationen Autorinfos
 Geschichte melden
Anzeige