Anzeige
- Thema -
Da Du nicht eingeloggt bist, kannst Du das Forum nur eingeschränkt nutzen. Link Login
Thema14.8.12, 23:02 - Betreff: Heimat für Geschichten gesucht
XYZ5000
Beiträge: 1/0
dabei seit: Aug '12
Hallo,
ich habe Eure Seite schon länger mit einen anderen Account verfolgt & Storys gelesen sowie bewertet. Nun möchte ich gern eigene Geschichten online bringen. Meinem ersten Versuch an anderer Stelle war leider kein Erfolg beschieden. Die Admins fanden meine Geschichten "unpassend" für ihr Projekt. Okay, ihre Meinung. Allerdings habe ich keinen Spass daran meine SF/BDSM-Arbeiten hochzuladen, mit diversen Lesern einzelne Ideen zu diskutieren und dann plötzlich sind die Märchen ohne Vorwarnung im nichts verschwunden. Nachfragen & Erklärungen: Pauschalurteil "unpassend".

Darf ich bei Euch veröffentlichen? Es sind diverse Erzählungen, u.a. beschäftige ich mich mit Simulationen der Zukunft und dort eventuell passierender Änderungen in Gesellschaft und Moralvorstellungen. Unklar, was ich meine? Beispiel zu einer Geschichte: Nach dem dritten Weltkrieg gibt es sehr wenige männliche und zuviele weibliche Überlebende um unsere heutige Gesellschaftsordnung aufrecht zuerhalten. Gleichzeitig bringt der technische Fortschritt die Abschaffung der Notwendigkeit von natürlicher Fortpflanzung, da nun Kinder im Reagenzglas gezüchtet werden. Frauen werden somit aus ihrer Mutterrolle gedrängt und in gewisser Hinsicht "überflüssig". Macht ist männlich und somit wird die Sklaverei mit allem drum und dran wieder eingeführt. Die wenigsten Sklaven sind dies freiwillig, meist stammen sie aus Jagdzügen oder sind verurteilte Verbrecher nebst Angehörigen. Diese Geschichte enthält Gewalt, Sex und Unterordnung. Allerdings stehen diese Anteile nicht als Schwerpunkt im Vordergrund, sie schmücken die Handlung nur aus bzw. bringen die Handelnden in bestimmte Situationen, in denen diese sich offenbaren bzw. weiterentwicken.

Könnt Ihr mir dazu etwas antworten? Oder möchtet Ihr Leseproben? Mein Ziel ist eine solide Basis zur Veröffentlichung von kontroversen Texten die sich an Erwachsene richten. Ich würde dazu immer die höchste mögliche Alterseinstufung wählen. Tabu in meinen SF-Märchen sind definitiv Inzest, Kinder und Tiere. Meist versuche ich Gewalt nicht direkt zu schildern, sondern beschreibe eine Situation mit handelnden Personen und wie in den guten alten Hollywoodfilmen blendet die Kamera nach dem Kuß ab - was dann passiert spielt sich vor dem geistigen Auge des Zuschauers ab...

Eine Rückmeldung von Eurem Team im Forum oder an meine hinterlegte E-Mailadresse wäre schön und würde mir helfen. Ob diese positiv oder negativ ausfällt, egal Hauptsache Klarheit.

Mit freundlichen Grüßen
XYZ5000
Beitrag14.8.12, 23:36 Uhr
Auden_James
Beiträge: 11/352
dabei seit: Aug '10
Auden James
XYZ5000:
Diese Geschichte enthält Gewalt, Sex und Unterordnung.

Eine Mischung, die u.U. nicht zu Sevac passt, wenn die Gewalt und Unterordnung im direkten und expliziten Zusammenhang zu Sex stehen.
Alles muss freiwillig sein, zumindest auf Sevac. Oder wie es die Regeln sagen: "In den Geschichten dürfen sexuelle Handlungen nicht mit körperlicher Gewalt erzwungen werden. Es muss immer die Möglichkeit bestehen, sexuelle Aktivitäten zu verweigern oder jederzeit zu beenden." (siehe Regeln)
Ob dies bei deinen Texten der Fall ist, wirst du als Autor vielleicht schon im Vorhinein beurteilen können
Andernfalls werden das beizeiten die Einleser tun, nachdem du deine Texte eingereicht hast, und eine Veröffentlichung deiner Texte ggf. ablehnen.

XYZ5000:
Mein Ziel ist eine solide Basis zur Veröffentlichung von kontroversen Texten die sich an Erwachsene richten.

Ich schätze, für dieses Ziel ist Sevac nicht die ideale Plattform (bzw. "Basis"), da die vom Betreiber hier aufgestellten Regeln die in Deutschland geltenden gesetzlichen Bestimungen einschließen und über diese hinausgehen (z.B. Altersgrenze, Inzestverbot etc.). Das schränkt die Möglichkeiten natürlich ziemlich stark ein, was "kontroverse Texte" anbelangt.
Eine Plattform, die zwar auch nicht, ich sage mal, absolut kontroverse Texte zulässt (z.B. Ü-18-Regel), aber immerhin nicht auf totale Freiwilligkeit pocht (s.o.), ist Literotica. Ob Literotica vielleicht eine passendere "Basis" für dich darstellte, das musst du selbst beurteilen.

LG,
Auden James
Beitrag9.9.12, 11:35 Uhr
beppo56
Beiträge: 9/75
dabei seit: Oct '06
S Bruno
XYZ5000:

Könnt Ihr mir dazu etwas antworten? Oder möchtet Ihr Leseproben? Mein Ziel ist eine solide Basis zur Veröffentlichung von kontroversen Texten die sich an Erwachsene richten. Ich würde dazu immer die höchste mögliche Alterseinstufung wählen. Tabu in meinen SF-Märchen sind definitiv Inzest, Kinder und Tiere. Meist versuche ich Gewalt nicht direkt zu schildern, sondern beschreibe eine Situation mit handelnden Personen und wie in den guten alten Hollywoodfilmen blendet die Kamera nach dem Kuß ab - was dann passiert spielt sich vor dem geistigen Auge des Zuschauers ab...

Eine Rückmeldung von Eurem Team im Forum oder an meine hinterlegte E-Mailadresse wäre schön und würde mir helfen. Ob diese positiv oder negativ ausfällt, egal Hauptsache Klarheit.

Mit freundlichen Grüßen
XYZ5000


Im Prinzip gibt es nur eine Möglichkeit herauszufinden ob sevac die richtige Plattform für dich ist.
Reiche einfach eine Geschichte ein!
Meiner Einschätzung nach hast du durchaus Chancen hier veröffentlicht zu werden.
sollte die Story abgelehnt werden wird man dir sicherlich erklären was noch geändert werden muss.
Was Storys anbelangt die in der heutigen Zeit spielen sind die Regeln bei sevac sehr streng.
Bei Historie oder SF sieht das m.M. nach schon etwas anders aus.
Da gibt es schon einige Geschichten in denen es mit der Freiwilligkeit nicht so eng gesehen wurde.
Es wäre ja auch nicht wirklich glaubwürdig wenn eine Geschichte beschreibt, wie vor 200 Jahren ein Schiff von Piraten aufgebracht wurde und dabei auch Frauen gefangen genommen wurden.
Frauen die dieses Schicksal erlitten wurden damals nun mal versklavt und zu Handlungen gebracht die mit "Freiwilligkeit" nicht mehr alzuviel zu tun hatten.

Ich weiss nicht wie andere es sehen, aber für mich klingt die Beschreibung deiner Geschichten so interessant, dass ich gerne etwas aus deiner Feder lesen würde!

v.G.
beppo56 (S.Bruno)
Beitrag28.10.12, 18:08 Uhr
Why-Not
Beiträge: 30/509
dabei seit: Dec '03
Why-Not
Die (vor-)letzte Entscheidung haben hier die Einleser.

Aber bei allen Veröffentlichungen, die deutschem Recht unterliegen, gilt das Verbot der Veröffentlichung von "Gewaltverherrlichung" und "Gewaltpornograpie" (auch bei Altersprüfung). Ob die beschriebenen Geschichten darunter fallen, läßt sich wohl nur am konkreten Text beantworten. Außerdem zieht das Gesetz keine klare und eindeutige Grenze, so daß die Einleser (aus berechtigtem Selbstschutz) evtl. zu vorsichtig sein könnten.

Einen Anhaltspunkt bzgl. der möglichen Strafbarkeit (und damit Unveröffentlichbarkeit) kann der folgende Text geben:

Leitfaden für SM-Webmaster

Der Text ist zwar schon etwas älter, einen neueren/besseren kenne ich bislang allerdings nicht.

Why-Not
Da Du nicht eingeloggt bist, kannst Du das Forum nur eingeschränkt nutzen. Link Login
© 2004-2021, sevac.com, JusProg labeled