Anzeige
- Thema -
Da Du nicht eingeloggt bist, kannst Du das Forum nur eingeschränkt nutzen. Link Login
Position: Forum  >  Triebe  >  Fremdgehen
Seite: >1< 2 
Thema30.6.06, 11:23 - Betreff: Wie reagieren Männer?
Silvia1973
Beiträge: 9/106
dabei seit: Mär '02
Silvia
Zur Zeit denke ich an eine Fortsetzung der Geschichte "One Night Stand - es passiert einfach!"
Im ersten Teil hatten die drei Frauen jede für sich beschlossen, entweder nichts oder alles zu beichten.
Nun stellt sich mir die Frage, wie reagiert ein Mann, wenn er eine solche Beichte hört?
Und zwar wird eine der Damen behaupten, der Seitensprung hat nichts mit ihm zu tun! Es ist einfach passiert und hat keine Folgen!
Die andere hingegen, es hätte etwas mit ihm zu tun! Sie wäre halt auch innerlich unzufrieden.
Macht die Art der Beichte einen Unterschied?
Spannend auch die Frage der Handlungsweise der dritten Frau. Sie wird versuchen, wortreich jeglichen Verdacht auszuräumen.
Ich bin sehr gespannt, was Ihr dazu zu sagen habt, entweder hier oder auch per Mail

lg
silvia
Beitrag3.7.06, 22:30 Uhr
Marylou
Beiträge: 16/282
dabei seit: Mai '02
Das kommt wahrscheinlich sehr auf den Mann an...

... Eines Tags kam Rikki vom Job viel früher heim. Rosi lag in ihrem Bett - nur leider nicht allein. Rikki, der hat nichts gesagt, nicht geweint und nicht gelacht; er hat nur eben schnell ein Loch in ihren hübschen Kopf gemacht... wink (Stefan Waggershausen)
Beitrag4.7.06, 08:47 Uhr
Damon1347
Beiträge: 8/66
dabei seit: Jul '04
Marylou:
Das kommt wahrscheinlich sehr auf den Mann an...


in der tat :) eminmem sagt das dann so:
"[announcer]
Meet Grady, a twenty-nine year old construction worker.
After coming home from a hard day's work,
he walks in the door of his trailer park home
to find his wife in bed with another man.
("WHAT THE FUCK?!?!")
("Grady!!")

[Dr. Dre]
Alright calm down, relax, start breathin..

[Eminem]
Fuck that shit, you just caught this bitch cheatin
While you at work she's with some dude tryin to get off?!
FUCK slittin her throat, CUT THIS BITCH'S HEAD OFF!!!

[Dr. Dre]
Wait! What if there's an explanation for this shit?
(What? She tripped? Fell? Landed on his dick?!)
Alright Shady, maybe he's right Grady
But think about the baby before you get all crazy

[Eminem]
Okay! Thought about it, still wanna stab her?
Grab her by the throat, get your daughter and kidnap her?
That's what I did, be smart, don't be a retard
You gonna take advice from somebody who slapped DEE BARNES??!

[Dr. Dre]
What'chu say? (What's wrong? Didn't think I'd remember?)
I'ma kill you motherfucker!

[Eminem]
Uhhh-aahh! Temper temper!
Mr. Dre? Mr. N.W.A.?
Mr. AK comin' straight outta Compton y'all better make way?
How in the fuck you gonna tell this man not to be violent?

[Dr. Dre]
Cause he don't need to go the same route that I went
Been there, done that.. aw fuck it...
What am I sayin? Shoot em both Grady, where's your gun at?

[gun fires, is cocked, and re-fired]
" Eminem - Guilty Conscience - Slim shady LP

... ernsthaft ...
als mir das mal passiert ist - ich meinem mit dem fremdgehen - nicht mit dem erschiessen wink - war ich erstaunlich stoisch und pragmatisch. wozu sich aufregen, wenn man es so oder so nicht ändern kann...
Beitrag9.7.06, 14:11 Uhr
Silvia1973
Beiträge: 9/106
dabei seit: Mär '02
Silvia
Damon1347:

... ernsthaft ...
als mir das mal passiert ist - ich meinem mit dem fremdgehen - nicht mit dem erschiessen wink - war ich erstaunlich stoisch und pragmatisch. wozu sich aufregen, wenn man es so oder so nicht ändern kann...


und dann? Wie bist Du damit umgegangen? Die erste Reaktion ist doch nur das Eine.

Silvia
Beitrag12.7.06, 17:53 Uhr
Damon1347
Beiträge: 8/66
dabei seit: Jul '04
Silvia1973:
Damon1347:

... ernsthaft ...
als mir das mal passiert ist - ich meinem mit dem fremdgehen - nicht mit dem erschiessen wink - war ich erstaunlich stoisch und pragmatisch. wozu sich aufregen, wenn man es so oder so nicht ändern kann...


und dann? Wie bist Du damit umgegangen? Die erste Reaktion ist doch nur das Eine.

Silvia

im ernst, musste dann mal schnell ein paar stunden joggen gehen um dampf abzulassen, hatten dann selbstverständlich einen scheiss abend, aber als die dame sich dann entschied dass sie! eine pause bräuchte - von userer beziehung nämlich - um sich klar zu werden und so, war das dann irgendwie und komischerweise ok. wir wohnten dann ein jahr in einer quasi wg, und auch wenn uns das niemand glaubt, es lief nix, funktionierte aber wunderbar, und mittlerweile sind wir wieder zusammen.
ich weiss klingt alles entweder unglaubwürdig, oder als ob mir alles egal wäre, und glaub mir, das ist wirklich nicht der fall. anderseits, hey, fremdgehen ist entweder nur sex - okok da bin ich sicher naiv und sehe das nur aus der männlichen sichtweise :) - oder es ist ernst, und was willst du schon mit einem partner, der eigentlich in jemand anderen verschossen ist?!

richtig ärgern würde es mich nur, wenn ich wirklich betrogen würde, d.h. wenn mich jemand ausnutzen würde. dann glaube ich würde ich das ganze repertoir dessen was in solchen situation erwartet wird, und vielleicht noch mehr zur schau stellenyes

mag aber durchaus sein, dass ich nicht unbedingt den durchschnittsmann verkörpere, in dieser beziehung.
Beitrag14.7.06, 21:08 Uhr
Silvia1973
Beiträge: 9/106
dabei seit: Mär '02
Silvia
Damon1347:
Silvia1973:
Damon1347:

... ernsthaft ...
als mir das mal passiert ist - ich meinem mit dem fremdgehen - nicht mit dem erschiessen wink - war ich erstaunlich stoisch und pragmatisch. wozu sich aufregen, wenn man es so oder so nicht ändern kann...


und dann? Wie bist Du damit umgegangen? Die erste Reaktion ist doch nur das Eine.

Silvia

im ernst, musste dann mal schnell ein paar stunden joggen gehen um dampf abzulassen, hatten dann selbstverständlich einen scheiss abend, aber als die dame sich dann entschied dass sie! eine pause bräuchte - von userer beziehung nämlich - um sich klar zu werden und so, war das dann irgendwie und komischerweise ok. wir wohnten dann ein jahr in einer quasi wg, und auch wenn uns das niemand glaubt, es lief nix, funktionierte aber wunderbar, und mittlerweile sind wir wieder zusammen.
ich weiss klingt alles entweder unglaubwürdig, oder als ob mir alles egal wäre, und glaub mir, das ist wirklich nicht der fall. anderseits, hey, fremdgehen ist entweder nur sex - okok da bin ich sicher naiv und sehe das nur aus der männlichen sichtweise :) - oder es ist ernst, und was willst du schon mit einem partner, der eigentlich in jemand anderen verschossen ist?!

richtig ärgern würde es mich nur, wenn ich wirklich betrogen würde, d.h. wenn mich jemand ausnutzen würde. dann glaube ich würde ich das ganze repertoir dessen was in solchen situation erwartet wird, und vielleicht noch mehr zur schau stellenyes

mag aber durchaus sein, dass ich nicht unbedingt den durchschnittsmann verkörpere, in dieser beziehung.


In allem, was Du sagst, gehe ich mit. Du liebst "diese Dame" wirklich, Du hast gewartet, bis sie auch gemerkt hat, dass sie Dich doch liebt. Dass es in der quasi WG bestens funktioniert hat, ist auch verständlich, immerhin lagen Fakten auf dem Tisch und das Ende war möglich, da werden beide vorsichtig, wenn noch Gefühl da ist.
Fremdgehen. Ich sehe es auch so, dass, wenn Gefühl da ist, für die Beziehung ein Problem aufkommt und Du hast recht, dass es wenig Sinn macht, zu hoffen, wenn der Partner emotional längst woanders ist, endeffektlich ein Tod auf Raten. Natürlich kann ein One Night Stand auch Nachdenken auslösen, Nachdenken über das bisherige Leben, bestehende Defizite zutage fördern und das kann auch eine Beziehung scheitern lassen. Wie der Tropfen auf den heißen Stein.
Sag Deiner "Dame", sie soll Dich festhalten, Du lohnst es, Du hast Charakter!

liebe Grüße
Silvia
Beitrag18.7.06, 11:36 Uhr
Damon1347
Beiträge: 8/66
dabei seit: Jul '04
Silvia1973:
Sag Deiner "Dame", sie soll Dich festhalten, Du lohnst es, Du hast Charakter!

danke fuer die blumen. da werd ich ja glatt rot..
m
Beitrag21.7.06, 08:54 Uhr
Silvia1973
Beiträge: 9/106
dabei seit: Mär '02
Silvia
Damon1347:
Silvia1973:
Sag Deiner "Dame", sie soll Dich festhalten, Du lohnst es, Du hast Charakter!

danke fuer die blumen. da werd ich ja glatt rot..
m


... was Dich wieder ein Stück symphatischer macht.

lg
Silvia
Beitrag24.7.06, 03:07 Uhr
Red_Baron1951
Beiträge: 0/1
dabei seit: Okt '04
Es gibt Männer, die meinen sie hätten Besitz erworben. Es gibt Männer, die sind dankbar dafür, dass sie geliebt werden und wissen dies als Geschenk zu schätzen.
1. Sorte reagiert auf den Dieb oder auf das befleckte Eigentum wie es der Waggershausen besingt.
2. Sorte ist möglicherweise verletzt, wird sich aber über jede Zuwendung wieder freuen.

Dann gibt es natürlich auch noch die absolut nicht eifersüchtigen - die sind aber selten - die freuen sich einfach nur darüber dass es dem anderen gutgegangen ist.

LG

der Red
Beitrag27.7.06, 18:07 Uhr
Silvia1973
Beiträge: 9/106
dabei seit: Mär '02
Silvia
Red_Baron1951:
Es gibt Männer, die meinen sie hätten Besitz erworben. Es gibt Männer, die sind dankbar dafür, dass sie geliebt werden und wissen dies als Geschenk zu schätzen.
1. Sorte reagiert auf den Dieb oder auf das befleckte Eigentum wie es der Waggershausen besingt.
2. Sorte ist möglicherweise verletzt, wird sich aber über jede Zuwendung wieder freuen.

Dann gibt es natürlich auch noch die absolut nicht eifersüchtigen - die sind aber selten - die freuen sich einfach nur darüber dass es dem anderen gutgegangen ist.

LG

der Red


Ja, gut, die erstgenannten kommen wohl für meine Story nicht in Frage. Und die zweitgenannten? Gibt es dazwischen nichts? das kommt mir wie Schwarz/Weiß sehen vor. Anders gefragt, welche Frau will einen Mann, der sich alles gefallen läßt und dafür noch dankbar ist?
Und den Mann, der gar nicht eifersüchtig ist, gibt es den wirklich?
lg
Silvia,
die sich riesig auf Griechenland freut!
Beitrag28.7.06, 09:22 Uhr
katalina
Beiträge: 47/657
dabei seit: Jan '01
katalina
Silvia1973:

Und den Mann, der gar nicht eifersüchtig ist, gibt es den wirklich?



Ja. Und ich hab ihn! tongue2winkclap

(Zumindest was das Grobe angeht, die Feinheiten sind dann wieder was anderes. cool)
Beitrag28.7.06, 10:15 Uhr
KoshvonThar
Beiträge: 91/412
dabei seit: Jan '03
Artex
katalina:
Silvia1973:

Und den Mann, der gar nicht eifersüchtig ist, gibt es den wirklich?



Ja.



Kann ich bestätigen. Den Mann gibts. Und zwar immer dann, wenn man weiß, dass der andere von dir alles bekommt, was er oder sie meint brauchen zu müssen. Eifersucht ist doch genau das: Der Eindruck, dass dem anderen etwas fehlt. Ob das jetzt so ist, ist dabei irrelevant. Wenn ich glaube, dass meine Freundin etwas von mir nicht kriegt, was sie braucht (Geld, Bauchmuskeln, Discobesuche etc.) dann schaue ich eifersüchtig auf jeden, der diese Lücke füllen könnte.

Deswegen sind diese Männer oader aber auch solche Frauen so selten: Man braucht nämlich einmal ein großes Selbstbewusstsein dafür und zugleich die Gewissheit, dass es so ist. Dass man eben dem Partner alles gibt, was er oder sie braucht.


- Artex -
Beitrag28.7.06, 10:25 Uhr
KoshvonThar
Beiträge: 91/412
dabei seit: Jan '03
Artex
Marylou:
Das kommt wahrscheinlich sehr auf den Mann an...

... Eines Tags kam Rikki vom Job viel früher heim. Rosi lag in ihrem Bett - nur leider nicht allein. Rikki, der hat nichts gesagt, nicht geweint und nicht gelacht; er hat nur eben schnell ein Loch in ihren hübschen Kopf gemacht... wink (Stefan Waggershausen)



Wenn jemand dir fremdgeht fühlt es sich an, wie ein Dampfhammer. Du kannst nicht mehr atmen und bist, so scheint es, zu keiner Emotion mehr fähig. Zumindest ging es mir so. Die Trauer und der Schmerz kamen hinterher.

Eigentlich fast noch schlimmer als dass sie fremd gegangen war, war allerdings dass sie a) versuchte es runterzuspielen und b) es zu rechtfertigen. Kein Schuldgefühl. Völlig scheiß egal, wie es mir ging, oder ob es mir weh tat. Keine Bitte um Vergebung.

Tatsächlich hätte es nur dessen bedurft: Einer Bitte um Vergebung. Wenn sie zu mir gekommen wäre und sich bei mir entschuldigt hätte, um Verzeihung gebeten hätte, ich hätts getan. Ohne zu zögern. Aber sie sah keine Schuld und keine Verantwortung.



Das eigentlich Üble am Fremdgehen ist ja sowieso nicht der Sex. Sondern die Tatsache, dass der andere etwas intimes mit einem anderen ohne dein Mitwissen getan hat. Es ist das "Hintergehen", das so schwer verletzt.
Und das wiederum ist nur ein Symptom. Denn warum geht jemand fremd? Das ist die Frage, die geklärt werden muss. Vielleicht hat ihr oder ihm etwas in der Beziehung gefehlt? Vielleicht ist er oder sie mit nur einem Partner einfach nicht glücklich? Oder, oder oder....
Wichtig ist, genau diese Frage zu klären.

Mir kann in diesem Fall auch keiner erzählen, sowas würde mal einfach so passieren. Ein Ausrutscher oder was auch immer. Du bist dir immer bewusst, was du da tust. Man hat immer die Wahl, auch wenn es manchmal verdammt schwer fällt.
(Ich muss es wissen, ich war mit Katalina auf dem CT.wink)

- Artex -
Beitrag29.7.06, 01:29 Uhr
Silvia1973
Beiträge: 9/106
dabei seit: Mär '02
Silvia
KoshvonThar:

Wenn jemand dir fremdgeht fühlt es sich an, wie ein Dampfhammer. Du kannst nicht mehr atmen und bist, so scheint es, zu keiner Emotion mehr fähig. Zumindest ging es mir so. Die Trauer und der Schmerz kamen hinterher.

Eigentlich fast noch schlimmer als dass sie fremd gegangen war, war allerdings dass sie a) versuchte es runterzuspielen und b) es zu rechtfertigen. Kein Schuldgefühl. Völlig scheiß egal, wie es mir ging, oder ob es mir weh tat. Keine Bitte um Vergebung.

Tatsächlich hätte es nur dessen bedurft: Einer Bitte um Vergebung. Wenn sie zu mir gekommen wäre und sich bei mir entschuldigt hätte, um Verzeihung gebeten hätte, ich hätts getan. Ohne zu zögern. Aber sie sah keine Schuld und keine Verantwortung.



Das eigentlich Üble am Fremdgehen ist ja sowieso nicht der Sex. Sondern die Tatsache, dass der andere etwas intimes mit einem anderen ohne dein Mitwissen getan hat. Es ist das "Hintergehen", das so schwer verletzt.
Und das wiederum ist nur ein Symptom. Denn warum geht jemand fremd? Das ist die Frage, die geklärt werden muss. Vielleicht hat ihr oder ihm etwas in der Beziehung gefehlt? Vielleicht ist er oder sie mit nur einem Partner einfach nicht glücklich? Oder, oder oder....
Wichtig ist, genau diese Frage zu klären.

Mir kann in diesem Fall auch keiner erzählen, sowas würde mal einfach so passieren. Ein Ausrutscher oder was auch immer. Du bist dir immer bewusst, was du da tust. Man hat immer die Wahl, auch wenn es manchmal verdammt schwer fällt.
(Ich muss es wissen, ich war mit Katalina auf dem CT.wink)

- Artex -



@katalina,

fürs Grobe ja, fürs feine Einschränkungen? also gibt es ihn doch nicht(wirklich)?

@KoshvonThar,

Eifersucht ist doch eher mit Verlustangst gleichzusetzen, oder? Die Angst, etwas zu verlieren, was einem wichtig ist. Ich weiß nicht, ob da Geld wirklich immer eine Rolle spielt.
Du schreibst aus dem Blickwinkel einer gescheiterten Beziehung, die Du wohl noch immer noch nicht vollkommen verwunden hast. Wenn ich Deine Zeilen lese, habe ich den Eindruck, Du würdest ihr auch heute noch verzeihen. Wie gesagt, ein Eindruck, der sich aus der für deinen "Fall" nicht beantworteten Frage nach dem Warum speist.
Allemal eine Anregung für meine Story, (ein wenig egoistisch darf ich sein), aber kein Grund, wieder mit Dir zu diskutieren, ob fremdgehen einfach so passieren kann oder nicht.

liebe Grüße
Silvia,
die auf gepackten Koffern sitzt! Drei Wochen Griechenland, ich freu mich einfach nur darauf.
Beitrag29.7.06, 04:09 Uhr
KoshvonThar
Beiträge: 91/412
dabei seit: Jan '03
Artex
Silvia1973:
@KoshvonThar,

Eifersucht ist doch eher mit Verlustangst gleichzusetzen, oder? Die Angst, etwas zu verlieren, was einem wichtig ist. Ich weiß nicht, ob da Geld wirklich immer eine Rolle spielt.



Das habe ich mich vielleicht etwas unklar ausgedrückt. Ich wollte sagen, dass man Angst hat, dem anderen könnte etwas fehlen. Das kann Zuneigung sein, oder mehr Zeit, oder Sexyness, oder was auch immer. Geld meinte ich nicht.


Allemal eine Anregung für meine Story, (ein wenig egoistisch darf ich sein), aber kein Grund, wieder mit Dir zu diskutieren, ob fremdgehen einfach so passieren kann oder nicht.


Da bin ich aber froh, dass ich gar nicht nur dir zu liebe gepostet hab, sondern eher für alle im Allgemeinen. Und du hast absolut recht: Es ist immer gut, zu wissen, mit wem man sich in Zukunft nicht wieder unterhalten möchte. yes


- Artex -
Beitrag30.7.06, 22:13 Uhr
katalina
Beiträge: 47/657
dabei seit: Jan '01
katalina
KoshvonThar:

Deswegen sind diese Männer oader aber auch solche Frauen so selten: Man braucht nämlich einmal ein großes Selbstbewusstsein dafür und zugleich die Gewissheit, dass es so ist. Dass man eben dem Partner alles gibt, was er oder sie braucht.


Letzteres ist genau der Punkt, an dem ich dir als einzigen widersprechen muss.

Niemand kann seinem Partner alles geben. Wir sind nicht perfekt, ein Mensch kann nie einem anderen alle Bedürfnisse ausreichend befriedigen.
Wenn du eine Freundin hast wirst du vielleicht nie so erschöpfend mit ihr so einkaufen gehen können, wie sie es gern mit ihren Freundinen tut. Oder du wirst vielleicht nie die gleiche Gesprächsintensität erreichen, die deine Freundin mit ihren besten Freund erreicht usw. ... Nichts anderes ist es mit dem Sex. Es kann nun mal nicht jeder auf das gleiche mit der gleichen Intensität stehen (oder die gleiche Abwechslung bieten, die unterschiedliche Sexpartner geben können), sonst wären wir alle gleich.
Es werden immer Kompromisse gemacht werden und, sich das eine odere andere eben auch bei anderen Menschen nachgeholt werden, warum also nicht auch Sex? hungry

Wir sollten aufhören einander so unter Druck zu setzen einander alles erfüllen zu müssen, damit der andere ja bei uns bleibt, das kann zu einer gefährlich irreführenden und belastenden Utopie werden. surprised
Beitrag30.7.06, 22:20 Uhr
katalina
Beiträge: 47/657
dabei seit: Jan '01
katalina
Silvia1973:
@katalina,

fürs Grobe ja, fürs feine Einschränkungen? also gibt es ihn doch nicht(wirklich)?



Ich habe nicht gesagt, dass die Feinheiten Einschränkungen sind, sie sind Formen des Respekts, die ich sowieso gerne erfülle.
Es geht lediglich darum, dass ich meinem Freund keine meiner Spielereien vorenthalte und er jederzeit ein (bisher theoretisches) Veto-Recht hat. yes

Also ersteres ist ein wichtiger und notwendiger Aspekt unserer Beziehung generell und letzteres ein liebevoller Tribut an das letzte Restchen Besitzdenken, das von uns gerne und bewusst im Form einer BDSM angehauchten Beziehung gewahrt wird. hungry

Letztes Beispiel: Er hat sich eben köstlich über meine -immer noch existenten- Knutschfleck-Spuren von jemand anderen amüsiert und mich bloß gütig ob meiner teeniehaften erotisch-sexuellen Aktivitäten belächelt. (durchaus im Wissen, dass es dabei nicht bleiben wird hungry)
tongue2

Lg kata
Beitrag5.8.06, 07:25 Uhr
steffl2
Beiträge: 1/16
dabei seit: Jan '04
Silvia1973:
Red_Baron1951:
Es gibt Männer, die meinen sie hätten Besitz erworben. Es gibt Männer, die sind dankbar dafür, dass sie geliebt werden und wissen dies als Geschenk zu schätzen.
1. Sorte reagiert auf den Dieb oder auf das befleckte Eigentum wie es der Waggershausen besingt.
2. Sorte ist möglicherweise verletzt, wird sich aber über jede Zuwendung wieder freuen.

Dann gibt es natürlich auch noch die absolut nicht eifersüchtigen - die sind aber selten - die freuen sich einfach nur darüber dass es dem anderen gutgegangen ist.

LG

der Red


Ja, gut, die erstgenannten kommen wohl für meine Story nicht in Frage. Und die zweitgenannten? Gibt es dazwischen nichts? das kommt mir wie Schwarz/Weiß sehen vor. Anders gefragt, welche Frau will einen Mann, der sich alles gefallen läßt und dafür noch dankbar ist?
Und den Mann, der gar nicht eifersüchtig ist, gibt es den wirklich?
lg
Silvia,
die sich riesig auf Griechenland freut!

Hi, meine EX "benötigte" einen, der viel "verträgt"
Sicher, ich stand schon immer auf geile Frauen und war begeistert, als Sie mitteilte, noch nie treu gewesen zu sein.
Ein so halbes Jahr wurde Sie "meine" Frau, nachder sich Jeder umdrehteclap
Ein Jahr danach erzählte mir meine Frau, Sie hat einen Lover, schon seit über 2 Jahren.
In Ihrer Hand spürte Sie meine Reaktionen.
Sicher schlug die Eifersucht durch, es tat weh, aber doch errgte es mich sehr, insbesonders als ich nachhackte und so mehr erfuhr.
Er war nicht der letzte Lover, der Sie besamte, wie die Anderen tat Er dies weit öfters als ich.
Kam ein Neuer,traf es mich schwer und doch, ich akzeptierte dies nicht nur, es war GEIL.
Ein Cuckold wurde ich nicht, da Sie mich nie dabeisein ließ. Oral durfte ich Sie für Ihn anmachen, wenn Sie erst zu Ihn fuhr.
Beitrag21.8.06, 19:46 Uhr
Silvia1973
Beiträge: 9/106
dabei seit: Mär '02
Silvia
steffl2:

Hi, meine EX "benötigte" einen, der viel "verträgt"
Sicher, ich stand schon immer auf geile Frauen und war begeistert, als Sie mitteilte, noch nie treu gewesen zu sein.
Ein so halbes Jahr wurde Sie "meine" Frau, nachder sich Jeder umdrehteclap
Ein Jahr danach erzählte mir meine Frau, Sie hat einen Lover, schon seit über 2 Jahren.
In Ihrer Hand spürte Sie meine Reaktionen.
Sicher schlug die Eifersucht durch, es tat weh, aber doch errgte es mich sehr, insbesonders als ich nachhackte und so mehr erfuhr.
Er war nicht der letzte Lover, der Sie besamte, wie die Anderen tat Er dies weit öfters als ich.
Kam ein Neuer,traf es mich schwer und doch, ich akzeptierte dies nicht nur, es war GEIL.
Ein Cuckold wurde ich nicht, da Sie mich nie dabeisein ließ. Oral durfte ich Sie für Ihn anmachen, wenn Sie erst zu Ihn fuhr.


hmm, stellt sich mir jetzt die Frage, warum ist sie jetzt Deine Ex?

@Katalina
nehm ich jetzt einfach so hin. Spannend finde ich aber die Frage, was passieren würde, wenn er von seinem (bisher theoretischen) Vetorecht Gebrauch machen würde!?

@KoshvonThar
na,na, warum so ungehalten? Hast Du das Wort "wieder" übersehen? Wir haben schon einmal über das Thema diskutiert und unsere Positionen blieben dennoch gegensätzlich!

liebe Grüße
Silvia,
die sich gut erholt hat
Beitrag22.8.06, 13:51 Uhr
katalina
Beiträge: 47/657
dabei seit: Jan '01
katalina
Silvia1973:
@Katalina
nehm ich jetzt einfach so hin. Spannend finde ich aber die Frage, was passieren würde, wenn er von seinem (bisher theoretischen) Vetorecht Gebrauch machen würde!?


Dann ist es auch okay. Wenn es nur hin und wieder und nicht generell ist, hab ich ja auch keine Angst, das mit etwas entgeht. Wenn er generell Treue von mir verlangen würde, nun, ich würde es natürlich versuchen... aber im Endeffekt würde er mich dann wieder genau dahin führen, wo ich eigentlich nie hin wollte. Das ganze hätte dann wohl mit der Zeit einige Grundsatzdiskussionen für mich zur Folge.
Beitrag30.9.06, 18:03 Uhr
itsemi
Beiträge: 0/4
dabei seit: Dez '02
katalina:
Silvia1973:
@Katalina
nehm ich jetzt einfach so hin. Spannend finde ich aber die Frage, was passieren würde, wenn er von seinem (bisher theoretischen) Vetorecht Gebrauch machen würde!?


Dann ist es auch okay. Wenn es nur hin und wieder und nicht generell ist, hab ich ja auch keine Angst, das mit etwas entgeht. Wenn er generell Treue von mir verlangen würde, nun, ich würde es natürlich versuchen... aber im Endeffekt würde er mich dann wieder genau dahin führen, wo ich eigentlich nie hin wollte. Das ganze hätte dann wohl mit der Zeit einige Grundsatzdiskussionen für mich zur Folge.

Darf ich mich einmischen? Nach 17 Jahren Ehe wäre ich froh wenn meine Frau fremdgehen würde. Ich würde sie gerne danach sauberlecken, da ich sehr devot veranlagt bin. Aber meine Frau will nicht weil sie mich liebt. Ironie des Schicksals...
Beitrag2.10.06, 11:54 Uhr
Silvia1973
Beiträge: 9/106
dabei seit: Mär '02
Silvia
itsemi:
Darf ich mich einmischen? Nach 17 Jahren Ehe wäre ich froh wenn meine Frau fremdgehen würde. Ich würde sie gerne danach sauberlecken, da ich sehr devot veranlagt bin. Aber meine Frau will nicht weil sie mich liebt. Ironie des Schicksals...


Einmischen ist sogar gewünscht!
Danke für die Anregung. An eine solche Reaktion eines Mannes hatte ich nun noch gar nicht gedacht. Werde mir mal mehr Info's dazu besorgen. Vielleicht läßt es sich ja wirklich einbauen.

liebe Grüße
Silvia
Beitrag10.10.06, 20:09 Uhr
sexophone
Beiträge: 1/3
dabei seit: Dez '02
sexophone
Tja, vielleicht bin ich nicht ganz normal, was meinen Eifersuchts-Level betrifft.
Liebe ist für mich auch: dem Partner gönnen können.
Fremdgehen - als etwas, was ich hinterher erfahre, "übrigens habe ich gestern abend mit einem anderen gefickt ...", das würde mir auch ankönnen. Fremdgehen im Sinne von heimlich, von hintergehen, sich mit Ausreden davon machen, um mit einem anderen zu vögeln, das könnte ich, glaube ich, nicht ab.
Aber: Bewußt, offen, mit Ansage und im Einverständnis, "wenn Du jetzt am Wochenende auf diesem Seminar bist, und du lernst einen Mann kennen, der Dich anzieht, dann habe ich nichts dagegen, wenn du mit ihm auch ins Bett gehst ...", dann ist es - für mich! - Bereicherung, Stolz auf meine sexuell selbstbewußte Frau, das geile Erleben, "alles" erzählt zu bekommen und hinterher dann wieder gemeinsam .... - da ist für Eifersucht gar kein emotionaler Platz mehr frei.
Ich bin ja kein kleines Kind und meine Frau mein Dreirad, auf dem kein anderes Kind fahren darf, sonst fange ich zu plärren an. Wir sind erwachsen, jeder von uns ist eine autonome Person, frei in den Grenzen der Freiheit des anderen. Kein Mann nimmt mir etwas weg, wenn er meiner Frau einen Orgasmus verschafft, sondern er bereichert sie und damit uns als Paar.
Seltsam, denkt ihr?
Ganz normal, denke ich!

LG

S
Beitrag10.10.06, 23:27 Uhr
-Serenity-
Beiträge: 129/1799
dabei seit: Aug '02
Serenity
sexophone:
Aber: Bewußt, offen, mit Ansage und im Einverständnis, "wenn Du jetzt am Wochenende auf diesem Seminar bist, und du lernst einen Mann kennen, der Dich anzieht, dann habe ich nichts dagegen, wenn du mit ihm auch ins Bett gehst ...",

Ist ein kommendes Wochenende nicht ein bisschen knapp für Ansage und Einverständnis?
Aber ich glaube, Du hast das so nicht gemeint. Ich gehe eher davon aus, dass solche Dinge ganz am Anfang einer Beziehung besprochen wurden.
Ich glaube, wenn es so wäre, wie Dein Text es bei unkritischer Betrachtung vermittelt, würde ich ganz schön kariert dreinblicken, wenn mir so etwas meine Partnerin "mirnichtsdirnichts" geradeheraus ins Gesicht "ansagte."

Nix für ungut, war nur eine Randnotiz

Serenitylol3
Beitrag14.10.06, 19:32 Uhr
katalina
Beiträge: 47/657
dabei seit: Jan '01
katalina
-Serenity-:
Ich gehe eher davon aus, dass solche Dinge ganz am Anfang einer Beziehung besprochen wurden.
Ich glaube, wenn es so wäre, wie Dein Text es bei unkritischer Betrachtung vermittelt, würde ich ganz schön kariert dreinblicken, wenn mir so etwas meine Partnerin "mirnichtsdirnichts" geradeheraus ins Gesicht "ansagte."


Ic glaube, davon ist er sowieso ausgegangen, dass der Rahmen schon zu Beginn abgesteckt wurde und es nur mehr um die Kommunikation wie und wann usw. ging... wink
Beitrag14.10.06, 21:11 Uhr
-Serenity-
Beiträge: 129/1799
dabei seit: Aug '02
Serenity
katalina:
Ich glaube, ...

Aha ...lol3 an das Gute im Menschen. Das geht voll in Ordnung.
Position: Forum  >  Triebe  >  Fremdgehen
Seite: >1< 2 
Da Du nicht eingeloggt bist, kannst Du das Forum nur eingeschränkt nutzen. Link Login
© 2004-2021, sevac.com, JusProg labeled